Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Kirchseeon  |  E-Mail: info@kirchseeon.de  |  Online: http://www.kirchseeon.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
22.09.2017

Markt Kirchseeon

Rathausstraße 1
85614 Kirchseeon
Tel.: 08091 552-0
Fax: 08091 552-18
E-Mail: info@kirchseeon.de


Öffnungszeiten:

Mo. 8:00 - 12:00
Die. 8:00 - 12:00 14:00 - 16:00
Mi. 8:00 - 12:00
Do. 8:00 - 12:00 14:00 - 18:00
Fr. 8:00 - 12:00
Homepage der Firma PiWi und Partner

Sehenswürdigkeiten

  • Graffiti-Malerei „4 Kirchseeoner Motive" des Künstlers Raphael Gerlach "Satone" aus dem Jahr 1998 in der Bahnunterführung an der Karl-Birkmaier-Straße in Kirchseeon
  • Heimatmuseum vom Verein für Heimatkunde e. V.
    Ausstellungsräume im 1. OG der ATSV-Halle am Sportplatzweg 7
    Öffnungszeiten nach Vereinbarung
  • Historische Badstube aus dem 17. Jahrhundert:
    Standort: Hirschenweg zwischen Kirchseeon und Eglharting
    Ehemaliger Standort bei Ramerberg (Wasserburg). Seit Sommer 1956 in Kirchseeon. Dient heute als Vereinshaus des Perschtenbundes „Soj"
  • Kapelle St. Ursula in Ilching aus dem Jahr 1879
  • Kriegerdenkmäler
    Das alte historische Kriegerdenkmal stammt aus dem Jahr 1922 und wurde mit Spenden aus der Bevölkerung und von Brauereien, die damals in Kirchseeon ihr Bier lieferten, der Milchabsatzgenossenschaft und den Vereinen, insbesondere des Veteranen- und Kriegervereins, finanziert. Entwurf: Bildhauer Max Meier aus Eberberg; Material: Ettinger Tuffstein, Relief: Stahlhelm mit Lorbeeren und Eichenlauf aus Kalkstein. Inschrift nach dem 2. Weltkrieg: "Im Leben lieb und wert, im Tode nicht vergessen. Zum Gedenken an unsere Toten der Weltkriege 1914-1918 und 1939-1945 - Die Gemeinde Kirchseeon." 
    Wegen der Neugestaltung des Marktplatzes wurde es vom vormaligen Standort am süd-östlichen Teil des Marktplatzes - Ecke Wasserburger Straße entfernt und fand am Waldfriedhof in Kirchseeon im Oktober 1992 seinen neuen Platz.  
    Aufgrund der Initiative und Eigenleistung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Kirchseeon wurde das alte Kriegerdenkmal in den Jahren 2005 bis 2007 mit Spendengeldern aus der Bevölkerung renoviert. Seitdem findet man am Kriegerdenkmal auch Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen beider Weltkriege. Um die liebevolle Ausschmückung kümmern sich die Vereinsmitglied des Krieger- und Soldatenkameradschaft, die das Denkmal auch an seinem früheren Platz betreuten. 
    Das neue moderne Kriegerdenkmal wurde im November 1992 eingeweiht und steht am Kirchseeoner Marktplatz - nähe Spielplatz.  Künstler: Kunstschmied Manfred Bergmeister aus Ebersberg und Steinmetz Adolf Gottlieb aus Kirchseeon; Inschrift: "Zum Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege und an die Opfer der Gewaltherrschaft." Es versinnbildlicht Unruhe und Gewalt, die Zusammengefügtes zerstört. Rote Steine im Pflaster bilden eine Blutrose. 
  • Kugelbrunnen vor der Eisdiele an der Münchner Straße/Ecke Marktplatz aus dem Jahr 1991, Granit- und Schotterwerke Josef Kusser
  • Perchtenlauf des "Perschtenbundes Soj" im gesamten Gemeindegebiet jedes Jahr an den Wochenende in der Weihnachtszeit - letzter Lauf immer am 6. Januar jeden Jahres der "Drei-Kini-Lauf"
  • Perschtenstiftung - Gründung im November 1990 - entstanden aus dem "Perschtenbund Soj"
    Ausstellungsraum der Perchtenmasken, Gewänder, Gürtel, Glockenspiele etc. im Rathauses - Öffnungszeiten nach Vereinbarung und jedes Jahr am Marktwochenende im November
  • Perchtenbrunnen aus Bronze am Marktplatz aus dem Jahr 1993 
    Künstler: Bildhauer Hans Huschka aus Griesstätt (verstorben)
    Handwerkliche Ausführung: Gießerei Otto Strehle aus Winhöring bei Neuötting
  • Perchtenlinde am Marktplatz
    Die in unserer Umgebung eher seltene Kaiserlinde verschönert seit dem Frühjahr 2005 den kleinen Grünzug am süd-östlichen Eingang des Kirchseeoner Marktplatzes. Der Baum wurde anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Perchtenläufe in Kirchseeon von den Salzburger-Rupertiperchten gestiftet und mit einer „grenzüberschreitenden" Aktion eingepflanzt. Auf der Erinnerungsplatte, dem sog. „Moa-Stoa", wird mit einer Inschrift am Fuße des Baumes die Freundschaft der beiden Vereine symbolisiert.
  • Walpurgisnacht - Tanz der Kirchseeoner Hexen am 30. April jeden Jahres am Marktplatz

 

Ausflugsziele in der Nähe

Wildpark Poing, Osterfeldweg 20, 85586 Poing, www.wildpark-poing.de
Der Park ist ganzjährig geöffnet (keine Hunde erlaubt)
Öffnungszeiten:
Sommer vom 01.04. bis 01.11. - Einlass 9 Uhr bis 17 Uhr
Winter vom 02.11. bis 31.03. - Einlass 11 Uhr bis 16 Uhr
Greifvogelschau täglich außer Freitag (ausgenommen Feiertage und Ferien)

Museum für Wald und Umwelt und Umweltstation Ebersberger Forst
in Ebersberg, Heldenallee (nähe Aussichtsturm) - Strecke Ebersberg - Markt Schwaben
E-mail: mwu@ebersberg.de, Internet: http://www.museumwaldundumwelt.de/;
Tel. 08092 825552 (Information/Buchung/Büros im Rathaus)
Tel. 08092 247983 (im Museum während der Öffnungszeiten)
Öffnungszeiten:
15.03. bis 15.11.: Samstag, Sonntag, Feiertag 11-18 Uhr
16.11.bis  14.03.: Sonntag, Feiertag 12 - 17 Uhr
01.11., 24. und 25.12. geschlossen
Führung: jeden Sonn- und Feiertag 14.30 Uhr
Das Freigelände ist jederzeit frei zugänglich, das Museum behindertengerecht ausgestattet

drucken nach oben