Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Kirchseeon  |  E-Mail: info@kirchseeon.de  |  Online: http://www.kirchseeon.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
24.05.2017

Markt Kirchseeon

Rathausstraße 1
85614 Kirchseeon
Tel.: 08091 552-0
Fax: 08091 552-18
E-Mail: info@kirchseeon.de


Öffnungszeiten:

Mo. 8:00 - 12:00
Die. 8:00 - 12:00 14:00 - 16:00
Mi. 8:00 - 12:00
Do. 8:00 - 12:00 14:00 - 18:00
Fr. 8:00 - 12:00
Homepage der Firma PiWi und Partner

Besuch in Kirchseeon - Juli 2014

„A wonderful Visit“

 

Nachdem im November 2013 eine Kirchseeoner Delegation das Städtchen Carrigaline im Süd-Westen Irlands besucht hat, stand nun der Gegenbesuch der Iren in Kirchseeon an.

 

 

  Foto: „Carrigaline_Flughafen“

Irische Delegation erreicht Bayern

 

Acht irische Delegierte machten sich auf die Reise nach Bayern, um Kirchseeon näher kennenzulernen. Jim Kelly, Michelle Hogan, David (genannt Dotsie) und Grace O’Connel, John und Anna O’Keeffe sowie Mary Long und June White wurden am 05.07.2014 von einem Kirchseeoner Begrüßungskomitee am Flughafen in Empfang genommen und auf einer kurzweiligen Busfahrt nach Kirchseeon begleitet.

 

Nach dem Einchecken im Hotel Bildungsblick, wo unser Besuch übernachtete (außer June White, die bei Familie Rietschel herzlich aufgenommen wurde) ging es dann schon bald zum Kirchseeoner Bürgerfest. Dort konnten sich die Iren schon mal einen Überblick von den Kirchseeonern und deren Gastfreundschaft machen.

Schnell wurden alle Angereisten von der Bevölkerung herzlich aufgenommen und es entstanden zahlreiche interessante Gespräche. Die englische Kommunikation klappte bestens und anfängliche Sprachbarrieren waren schnell gebrochen.

Foto: „Bürgerfest 3

Jim Kelly, Udo Ockel und Alfred Moder beim Small-Talk

 

Jim Kelly, Vorsitzender des Twinning Association Club in Carrialine,und Michelle Hogan ließen es sich nicht nehmen, selbst ein Ständchen von Eric Clapton für die Kirchseeoner Bürger zum Besten zu geben.

 

         Foto: „Carrigaline Bühne“

Jim Kelly und Michelle Hogen auf der Bühne beim Bürgerfest

 

Da auch die anderen mitgereisten Besucher noch ein bisschen musizieren wollten, bot sich ein Weiterziehen in den Pub Mahagoni an weil ein Pub auf einen Iren magische Anziehungskraft ausübt.

 

Kaum angekommen war auch schon das Viertel-Finale der Holländer vorbei und es konnte musiziert werden. Viele irische Volkslieder, die teilweise auch einigen Kirchseeonern schon bekannt waren, wurden mit kräftiger Unterstützung durch Gesang und Tanz gespielt. Gitarre, Banjo, Flöte, Geige und Concertina kamen zum Einsatz.

Foto: Carrigaline_Mahagoni

Iren in ihrem Element

 

Am nächsten Tag standen der Markt Kirchseeon und seine Vereine im Vordergrund.

Vormittags ging es mit einem Weißwurstfrühstück bei den Hubertus-Schützen in Eglharting los. Während der für die Iren ungewohnten Speisen spielte die „Eglhartinger Stubn Musi“ auf. Hackbrett und Zitter sind für die meisten Iren völlig

   Foto: „Carrigaline Schützen“

Eglhartinger Stub’n Musi im Schützenheim

 

unbekannte Musikinstrumente. Nach der Stärkung durften die Gäste natürlich auch schießen. Es gab viele Treffer. Herzlichen Dank nochmals an die Hubertus-Schützen für den schönen Vormittag.

 

Foto: „Carrigaline Perschtenstiftung“

Wolfgang Uebelacker erklärt Perchtenmasken

 

Anschließend wurde das Rathaus besichtigt. Wolfgang Uebelacker zeigte den begeisterten Iren die Perschtenstiftung und erklärte die Masken und ihre verschiedenen Bedeutungen. Von so einem Brauchtum war man beeindruckt, deshalb ging es dann gleich weiter in die Badstube. Dort erkläre der Maskenschnitzer Werner Schafbauer sein Handwerk und zeigte natürlich seine Werkstatt. Auch den Perschten sei an dieser Stelle nochmals besonders gedankt.

 

Zur kleinen Stärkung ging es am Nachmittag in den Kindergarten St. Maria, der an diesem Tag sein 30-jähriges Jubiläum feierte.

 

Am Abend folgte dann einer der Höhepunkt für den Irlandbesuch. Der „Bunte Abend“ in der ATSV-Halle stand auf dem Programm. Folgende Vereine, Musiker und Sänger ließen es sich nicht nehmen, Ihr Können den Iren zu präsentieren: Marktkapelle Kirchseeon, Kirchseeoner Hexen e. V, Perschtenbund Soj Kirchseeon (ausnahmsweise im Sommer!), Taekwondo Kirchseeon e. V., Männerchor Markt Kirchseeon e. V., Heimat- und Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Seetaler“ Kirchseeon, Stub’n Musi Kirchseeon, Surprise of Voices e. V. und Klaus Eberherr.

Vielen Dank allen Mitwirkenden und Gerda Rothhaupt für die Mitorganisation.

Unsere irischen Freunde waren begeistert von jedem einzelnem Auftritt. Mit Musik und Folklore am Ende der Veranstaltung brachten sie ihre Freude zum Ausdruck. Gemeinsam mit den Trachtlern wurde noch getanzt und zum Abschluss mit Surprise of Voices „Amazing Grace“ gesungen. Alles in allem – eine tolle Veranstaltung.

 

Foto: „Carrigaline Bunter Abend“

Bunter Abend – Auftritt der Gäste

 

Der Montag stand ganz im Zeichen von München. Morgens ging es mit der S-Bahn in unsere Landeshauptstadt. Nach einer Stärkung im Hofbräuhaus stand eine 2-stündige Stadtführung zu Fuß durch die Innenstadt auf dem Programm. Vom Turm des Rathauses konnte man sich anschließend einen Überblick über ganz München machen und die herrliche Aussicht auf einen Regenbogen genießen.

 

Foto: „Carrigaline Pub“

 

Auftritt im Pub „Killians“ in München

 

Abends wurde zur Stärkung ein original irischer Pub aufgesucht. Da einige unser Besucher dorthin schon Kontakte hatte, war es selbstverständlich, dass fünf von ihnen später mit der dortigen irischen Band musizierten und auch ihre Tänze vorführten.

 

Am Dienstagmorgen mussten wir uns leider wieder von unseren Gästen verabschieden und begleiteten sie zum Flughafen zurück. Kurz nach dem einchecken erhielten wir folgende Whats-App-Nachricht von Michelle Hogan „Thank you all so much. It has been a wonderful visit. The first of many I hope …“

 

Foto: “Carrigaline Abflug”

Der Abschied

 

Anja Germeck / Redaktion

 

drucken nach oben