Update Corona-Virus - aktuelle Informationen

Corona ab 03.04.2022

 

Ab Sonntag, den 03. April 2022 wird eine neue 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft treten, die den Rahmen der vom Bund noch zugestandenen Basisschutzmaßnahmen ausschöpft. Diese soll bis Samstag, den 30. April 2022 gültig sein.

 

Die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist bisher noch nicht veröffentlicht worden. Sie wird vermutlich morgen im Laufe des Tages auf den bekannten Plattformen eingestellt und veröffentlicht:

 

Nachfolgende wesentliche Basis-Schutznahmen sollen in der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weiterhin bestehen bleiben (vorbehaltlich möglicher Änderungen):

 

  1. Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen auf freiwilliger Basis weiterhin empfohlen
  • insbesondere die Wahrung des Mindestabstands
  • das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen sowie
  • freiwillige Hygienekonzepte (v.a. Besucherlenkung, Desinfektion)

 

  1. In Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen, gilt weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht und für den Zugang benötigen Besucher und Beschäftigte einen tagesaktuellen Schnelltest. Darunter fallen:
  • Arztpraxen, Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge– und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare Versorgung erfolgt, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Rettungsdienste, ambulante Pflegedienste, voll– und teilstationäre Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Obdachlosen– und Flüchtlingsunterkünfte

 

  1. FFP2-Maskenpflicht für den öffentlichen Personennahverkehr

 

  1. Regelmäßige Testungen in Schule und Kitas wie im bisherigen Umfang
  • Für die Zeit nach den Osterferien wird der Ministerrat rechtzeitig entscheiden. Bei Infektionsfällen in einer Klasse oder Gruppe besteht weiterhin ein verstärktes Testregime.

 

►►► Weitere Infos hierzu finden Sie im Bericht aus der Kabinettssitzung vom 29. März 2022

 

►►► Die aktuellsten Entwicklungen zum Thema Corona-Virus im Landkreis Ebersberg können Sie jederzeit hier einsehen. Die 7-Tage-Inzidenzwerte mit den derzeit geltenden Regelungen werden hier veröffentlicht. Landkreisspezifische Maßnahmen (z.B. Hotspot-Reglungen) werden seitens Landratsamt wie üblich in den Allgemeinverfügungen mit den jeweils geltenden Maßnahmen bekannt gegeben. Alle Allgemeinverfügungen bzw. Amtsblätter für den Landkreis Ebersberg finden Sie hier. ◄◄◄

 

Weitere hilfreiche Links und aktuelle Informationen

 

Hotlines für allgemeine Fragen zum Coronavirus

Bürgertelefon

08092 851616

Mo – Fr von 08:00 – 17:00 Uhr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

09131 6808 5101

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

Bayerische Staatsregierung

089 122 220

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines für Betriebe und Unternehmen mit wirtschaftsbezogenen Fragen

Landratsamt Ebersberg

08092 823 685 oder

corona-gewerbe@lra-ebe.de

Mo – Fr von 08:00 – 12:00 Uhr

IHK - Überbrückungshilfe

089 5116 1111

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Überbrückungshilfe: Hotline für prüfende Dritte

030 52685087

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Neustarthilfe: Hotline Direktantrag für Soloselbstständige

030 1200 21034

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Bundeswirtschaftsministerium

030 12002-1031 / -1032

Mo – Fr von 09:00 – 17:00 Uhr

 

Unternehmerhotline zur Beantragung von Kurzarbeitergeld

Arbeitsagentur

0800 45555 20

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines & Terminvereinbarung für Impfungen

Impfzentrum Ebersberg

08092 863 140

Täglich von 08:00 – 22:00 Uhr

Online-Terminvereinbarung nach Erstellung eines persönlichen Accounts

Online-Anmeldung unter www.impfzentren.bayern

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117