Corona-Regeln ab 01.07.2021

Betreff: Update: Corona-Virus - Aktuelle Rahmen- und Hygienekonzepte im Tourismusbereich & 13. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

 

Letzte Woche wurde die 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wieder angepasst. Diese gilt voraussichtlich bis Mittwoch, den 28. Juli 2021 (vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen) . Heute möchte ich Ihnen wieder eine kurze Zusammenfassung der derzeitigen Regelungen und wesentlichen Anpassungen im Bereich Tourismus & Freizeit geben.

 

Übersichten aktueller Regeln

 

Derzeitig gültige Rahmen- und Hygienekonzepte

è  Wiederaufnahme des Messebetriebs soll spätestens zum 01. September 2021 möglich sein (vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen)

è  Messe TrendSet wird zur Erprobung des Hygienekonzeptes vom 10. bis 12. Juli 2021 als Pilotmesse durchgeführt

 

Die o. g. Konzepte können Sie auch gesammelt auf der Verkündungsplattform der Bayerischen Staatsregierung sowie beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie einsehen.

 

Mit der angepassten 13. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung haben sich wesentliche Anpassungen im Bereich Tourismus & Freizeit ergeben:

 

1)    Bundesnotbremse ist ausgelaufen

  • Seit dem 01. Juli 2021 entfällt die Bundesnotbremse (§ 28b IfSG)

è  Damit gibt es keine bundesrechtliche Regelung mehr für Gebiete mit einer 7-Tage-Inzidenz größer als 100

è  Wenn die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 überschreitet, gelten dort künftig die bayerischen Regelungen, die für den Inzidenzbereich zwischen 50 und 100 Anwendung finden

è  Beispiele: Kontaktbeschränkung auf den eigenen und zwei weitere Hausstände, Veranstaltungen max. 25 Personen (Indoor) und 50 Personen (Outdoor), Testnachweiserfordernisse in Gastronomie, Beherbergungswesen, Sport und Kultur etc.

è  Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde hat in diesem Fall zusätzlich geeignete Maßnahmen durch Allgemeinverfügung zu erlassen

 

2)    Sport- & Kulturveranstaltungen/ Tagungen & Kongresse (13. BaylfSMV_21 07 01 § 12 Abs. 2; § 25 Abs. 1 Nr. 2; § 17)

  • Draußen  bis zu 1.500 Zuschauer; davon dürfen höchstens 200 als Stehplätze mit Mindestabstand von 1,5 m vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze
  • Drinnen Wie bisher (abhängig von der Raumkapazität; vgl. Rahmenkonzept); höchstens aber 1.000 Personen

 

3)    Erleichterte Einreisebestimmungen für Messe- und Kongressteilnehmer

Die Einreise von Geschäftsreisenden für den Besuch von Messen ist möglich. Zur Glaubhaftmachung der unbedingten Erforderlichkeit der Einreise sind folgende Dokumente notwendig:

  • bei Messeausstellern eine Bestätigung des Messeveranstalters über die Teilnahme
  • bei Messebesuchern die Eintrittskarte zur Messe sowie die Bestätigung mindestens eines Messeausstellers über eine Terminvereinbarung für einen Geschäftstermin vor Ort auf der Messe.

Die Einreise Vortragender auf bzw. Teilnehmender an Kongressen ist als Geschäftsreise grundsätzlich zulässig. Zur Glaubhaftmachung der unbedingten Erforderlichkeit der Einreise ist dabei die Vorlage folgender Dokumente erforderlich:

  • Glaubhaftmachung, dass eine physische Präsenz auf dem Kongress auch in Pandemiezeiten unbedingt erforderlich ist, also insbesondere eine adäquate Teilnahme über Online-Formate nicht möglich ist
  • Anmeldebestätigung oder anderer geeigneter Nachweis der aktiven Teilnahme am Kongress

► Weitere Informationen dazu finden Sie im Corona-Newsletter des DEHOGA Bayern. ◄

 

4)    Gastronomie (13. BaylfSMV_21 07 01 § 15 Abs. 1 Nr. 1)

  • Gastronomische Angebote dürfen nun von 05:00 bis 01:00 Uhr (nicht wie bisher 24:00 Uhr) zur Verfügung gestellt werden

 

►►► Die aktuellsten Entwicklungen zum Thema Corona-Virus im Landkreis Ebersberg können Sie jederzeit hier einsehen. Die 7-Tage-Inzidenzwerte mit den derzeit geltenden Regelungen werden hier veröffentlicht. Wenn ein relevanter Schwellenwert der 7-Tages-Inzidenz über- oder unterschritten wurde, wird dies seitens Landratsamt wie üblich auch in den Allgemeinverfügungen mit den jeweils geltenden Maßnahmen bekannt gegeben. Alle Allgemeinverfügungen bzw. Amtsblätter für den Landkreis Ebersberg finden Sie hier. ◄◄◄

 

Weitere hilfreiche Links und aktuelle Informationen

 

Hotlines für allgemeine Fragen zum Coronavirus

Bürgertelefon

08092 851616

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Sa von 10:00 – 14:00 Uhr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

09131 6808 5101

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

Bayerische Staatsregierung

089 122 220

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines für Betriebe und Unternehmen mit wirtschaftsbezogenen Fragen

Landratsamt Ebersberg

08092 823 685 oder

corona-gewerbe@lra-ebe.de

Mo – Fr von 08:00 – 12:00 Uhr

IHK - Überbrückungshilfe

089 5116 1111

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Novemberhilfe: Hotline für prüfende Dritte

030 52685087

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Novemberhilfe: Hotline Direktantrag für Soloselbstständige

030 1200 21034

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Bundeswirtschaftsministerium

030 12002-1031 / -1032

Mo – Fr von 09:00 – 17:00 Uhr

 

Unternehmerhotline zur Beantragung von Kurzarbeitergeld

Arbeitsagentur

0800 45555 20

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines & Terminvereinbarung für Impfungen

Impfzentrum Ebersberg

08092 863 140

Täglich von 06:00 – 22:00 Uhr

Online-Terminvereinbarung nach Erstellung eines persönlichen Accounts

Online-Anmeldung unter www.impfzentren.bayern

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117