Tourismus

Kriegerdenkmal

Das alte historische Kriegerdenkmal stammt aus dem Jahr 1922 und wurde mit Spenden aus der Bevölkerung und von Brauereien, die damals in Kirchseeon ihr Bier lieferten, der Milchabsatzgenossenschaft und den Vereinen, insbesondere des Veteranen- und Kriegervereins, finanziert. Entwurf: Bildhauer Max Meier aus Eberberg; Material: Ettinger Tuffstein, Relief: Stahlhelm mit Lorbeeren und Eichenlauf aus Kalkstein. Inschrift nach dem 2. Weltkrieg: "Im Leben lieb und wert, im Tode nicht vergessen. Zum Gedenken an unsere Toten der Weltkriege 1914-1918 und 1939-1945 - Die Gemeinde Kirchseeon."